Strumpfverbände

 Strumpfverbände
Strumpfverbände Anti-Thrombose-Strümpfe. Antithrombosestrümpfe dienen der Prophylaxe und sollen die Entstehung einer Thrombose verhindern. Strumpfverbände haben ein umfassendes Anwendungsspektrum bei der ambulanten und teilstationären Thrombosebehandlung, in der Venenchirurgie und als genereller Ersatz von kompressiven Wickelverbänden an den unteren Gliedmaßen. Besonders für immobilisierte Patienten geeignet. Rist-/Fersenbereich: Der aufgestrickte Fersenbereich sorgt für eine optimale Druckreduktion und zusammen mit der Farbmarkierung für eine exakte Positionierung am Fuß.
Wir können keine Produkte entsprechend dieser Auswahl finden

Strumpfverbände

Mediven Struva

Die Verbandsstrümpfe mit dem Namen Mediven Struva ersetzen die Druckverbände, die gewickelt werden müssen. Es ist das Ziel, mit Hilfe dieser Kompresssionsstrümpfe dafür zu sorgen, dass der Druck im Wirkungsgebiet verbessert wird. Die Therapie mit den Mediven Struva Verbandsstrümpfen von Medi sorgt für den besten medizinischen Effekt. Die Strümpfe lassen sich einfach handhaben. Mit Ihrer Hilfe können die Patienten selbst einen Verband mit einem medizinisch korrekten Druckverlauf anlegen. Wickelverbände schnüren oft. Derartige Einschnürungen (Fensterödeme), können vermieden werden, wenn die Verbandsstrümpfe von Struva genutzt werden. Mediven Struva Verbandsstrümpfe | Kompresssionsstrümpfe sind in unterschiedlichen Größen und Längen erhältlich. (Kniestrümpfe, Oberschenkelstrümpfe mit oder ohne Haftband) Diese üben einen Druck in Höhe von 23 mmHg oder 35 mmHg auf den Knöchel aus, der in Richtung Oberschenkel ausläuft. Aufgrund der Diversität der Strümpfe kann bis zu 80 % der Patienten nach einer Operation optimal geholfen werden. Das Zurückströmen des Blutes in Richtung Herz wird gefördert. Auf diese Weise wird dem Entstehen von Ödemen oder Blutergüssen aktiv entgegengetreten.

Mediven Thrombexin 18

Der Verbandsstrumpf Mediven Thrombexin 18 wurde entwickelt, um Thrombose (Blutgerinnsel) bei bettlegerigen Patienten vorzubeugen, die ein erhöhtes Thromboserisiko haben, die wiederum zu Lungenembolie führen kann. Mediven Thrombexin 18 Verbandsstrümpfe | Kompresssionsstrümpfe werden während und nach der Operation eingesetzt, um dem Eintreten von Thrombose vorzubeugen. Das Wort Thrombose kommt aus dem Griechischen, es bedeutet Blutgerinnsel. Thrombose kann Blutgefäße ganz oder teilweise schließen. Bei Thromboserisiko kann eine Kombination aus Verabreichung von Medizin und Bewegungsübungen angewandt werden. Blutgerinnsel können vor allem bei wenig Bewegung, wie z. B. bei einem Krankenhausaufenthalt in Ihren Adern entstehen. Der Mediven Thrombexin 18 Kompresssionsstrümpfe ist ein Strumpf, der die Blutzirkulation in den Adern fördert und das Thromboserisiko senkt. Viele Ärzte und Krankenschwestern tragen Sie auch während langer Operationen, um ihre eigene Blutzirkulation zu verbessern, wenn Sie lange stehen müssen.

Ulcer Kit

Das Mediven Ulcer wird für die Therapie offener Beine genutzt. In dem zum Herstellen der Strümpfe verwendeten Material des Mediven Ulcer Kit Kompresssionsstrümpfe wurden Silberionen verarbeitet. Diese Silberteilchen sorgen dafür, dass die offene Wunde keine starken Gerüche entwickelt. Bakterien, die sich rund um die Wunde ansammeln, werden bekämpft. Der Mediven Struva besteht aus 2 Stützstrümpfen, | Kompresssionsstrümpfe die beide einen Druck in Höhe von 20 mmHg ausüben. Aufgrund dieser Kombination aus unterem und oberem Stützstrumpf kann ein medizinischer Druck in Höhe von 40 mmHg ausgeübt werden.