Jobst UltraSheer Wadenstrümpfe (AD)

JOBST UltraSheer therapeutische elastische Strümpfe kombinieren abgestufte Kompression mit überlegenem Stil und Eleganz. Ihre feinen, atmungsaktiven Satingarne sorgen für schöne Transparenz. Dieser glänzende Strumpf sorgt für einen stilvollen Look und gesunde Beine.

44,95 €
Laden... Bitte warten, Produktoptionen werden geladen..

Jobst UltraSheer Wadenstrümpfe

Eigenschaften:

  • Weicher, atmungsaktiver Strumpf, der sich leicht anziehen lässt
  • Der Patient findet Komfort und leichtes Anziehen wichtig
  • Sehr gut geeignet während der Schwangerschaft
  • Druckverlauf besonders geeignet für Beine ohne große Größenunterschiede

Indikationen:

Jedes JOBST®-Produkt hat ein spezifisches Druckniveau, das darauf ausgelegt ist, bei bestimmten venösen und lymphatischen Erkrankungen zu helfen.

Druckklasse 1 ccl1 15-20mmHg:
Müde, schmerzende Beine; Minimale Schwellung von Knöchel, Bein und Fuß; Leichte Krampfadern.

Druckklasse 2 ccl 20-30mmHg:
Müde, schmerzende Beine; Mittelschwere bis schwere Krampfadern; Nach Gefäßchirurgie; Nach Sklerotherapie; Moderate Ödemneigung; Zur Zusatzbehandlung von oberflächlicher Thrombophlebitis/SVT; Hilft, das Wiederauftreten von Geschwüren zu verhindern.

Druckklasse 3 ccl 30-40 mmHg:

Sschwere Krampfadern; Aktive Patienten mit Lymphödem im ISL-Stadium I-III ohne oder mit minimaler Körperdeformation (nicht geeignet für Casual Pattern); Nach Gefäßchirurgie; Nach Sklerotherapie; venöse Geschwüre; CVI; Kontrolliert die Symptome des postthrombotischen Syndroms; Hilft, ein postthrombotisches Syndrom zu verhindern.

Indikationen

Teleangiektasien:
Haben Sie jemals Teleangiektasien an Ihren Beinen oder Füßen bemerkt? Dann sind Sie nicht allein. Teleangiektasien sind kleine spinnenförmige Äderchen, die direkt unter der Hautoberfläche liegen und bläulich oder rötlich erscheinen. Sie entwickeln sich normalerweise an den Beinen und treten auf, wenn die Venenklappen undicht werden. Dies bedeutet, dass das Blut nicht normal zum Herzen zurückfließen kann. Teleangiektasien sind entgegen der landläufigen Meinung nicht nur ein Problem älterer Menschen, sie sind in allen Altersgruppen weit verbreitet und bei Frauen häufiger als bei Männern.

Krampfadern:
Krampfadern sind bläuliche Blutgefäße. Diese blauen Blutgefäße sind oft an den Unterschenkeln, der Kniekehle und an den Knöcheln sichtbar. Es ist eine ziemlich häufige Erkrankung, viele Menschen können sich der Entwicklung von Krampfadern nicht entziehen.

Aber was genau sind Krampfadern? Einfach ausgedrückt handelt es sich um erweiterte, geschwollene und verdrehte Venen, deren Klappen nicht mehr richtig funktionieren. Beim Sitzen oder Stehen kehrt das Blut in diesen gestörten Venen nicht schnell genug zum Herzen zurück. Dies führt zu einer „Gefäßverstopfung“ (Blutansammlung).

Krampfadern (auch Varizen genannt) sind keine ernsthafte Erkrankung, die viel medizinische Versorgung erfordert. Menschen mit Krampfadern können jedoch Schmerzen und körperliche Beschwerden verspüren, und viele Menschen empfinden Krampfadern als keinen angenehmen Anblick. Wenn die Erkrankung jedoch fortschreitet, kann sie zu ernsteren Gesundheitsproblemen wie venösen Geschwüren führen.

Schwere & geschwollene Beine:
Geschwollene Beine oder Füße werden durch eine Flüssigkeitsansammlung im Gewebe der unteren Extremitäten verursacht, die verhindert, dass Blut oder Lymphflüssigkeit richtig zum Herzen zurückfließen. Jede Schwellung (auch Ödem genannt) tritt als Folge einer Überlastung des Lymphsystems auf – weil das Lymphsystem nicht richtig funktioniert oder weil zu viel Flüssigkeit vorhanden ist, als dass ein normales Lymphsystem es verarbeiten könnte.

 

Chronisch venöse Insuffizienz:
Chronisch-venöse Insuffizienz (CVI) lässt sich am besten wie folgt beschreiben: Die Klappen der Arterien eines Menschen können das Blut nicht mehr richtig zum Herzen zurücktransportieren. Der Zustand ist ziemlich häufig und kann zu gesundheitlichen Problemen führen. Häufige Symptome sind Hautverfärbungen, Schwellungen und Schmerzen in den Beinen und Füßen. Tritt eine chronisch venöse Insuffizienz auf, kommt es zu einem Problem mit den Venenklappen und als Folge davon fließt das Blut zurück. . Dies führt dazu, dass sich Blut in den Venen ansammelt, normalerweise in den Beinen und Füßen.

Silikonplatte

Silikonband Softfit:
Mit der innovativen und patentierten SoftFit-Technologie wurde ein neuer Standard gesetzt, bei dem Silikongarn in das Bündchen der Kniestrümpfe eingestrickt wird. Die Platte hat eine leicht haftende Wirkung, sodass weniger Druck in der Platte benötigt wird. JOBST Therapie-Elastikstrümpfe mit SoftFit-Bündchen sind auf rutschfesten und bequemen Sitz den ganzen Tag ausgelegt.

Silikonbandseite:
Eine Silikonbandvariante mit einer kreisförmigen Silikonschicht, die in drei Reihen auf der Innenseite des Strumpfes aufgetragen wird. Die Silikone haben sehr gute Hafteigenschaften. Frauen mögen besonders die strumpfähnliche Verarbeitung und die edle Optik.

Silikonbandnieten:
Die Silikonnoppen sorgen für eine gute Haftung auf der Haut. Bei konischen oder geraden Beinen kann das Einlegen eines Silikonbandes helfen, ein Durchhängen des Strumpfes möglichst zu verhindern. Die Silikonnoppen ermöglichen eine gute Luftzirkulation.

Silikonband empfindlich:
Das patentierte JOBST Sensitive Silikonband bietet eine einzigartige Lösung. Eine Silikonbeschichtung auf der Innenseite des Kragens hält einen therapeutischen elastischen Strumpf besser an Ort und Stelle. Dadurch wird die Atmungsaktivität des Strumpfes verringert, was zu Beschwerden oder Reizungen führen kann. Die JOBST Sensitive Silikonmanschette verwendet gleichmäßig verteilte Silikonfäden auf der Innenseite der Manschette, um die Strümpfe an Ort und Stelle zu halten und gleichzeitig die Feuchtigkeitsaufnahme zu unterstützen.

 

 

 

 

 

 

Druckklasse

Strümpfe der Druckklasse CCL 1 unterstützen bei kleineren Problemen und werden auch als Stützstrümpfe bezeichnet. Diese Strümpfe werden auch oft präventiv getragen, um Beschwerden während der Schwangerschaft, bei stehender und/oder sitzender Arbeit und auf Reisen vorzubeugen.

Strümpfe der Druckklasse CCL 2, 3 und 4 werden als therapeutische elastische Strümpfe (TEK) bezeichnet. Diese Strümpfe haben eine therapeutische Wirkung und werden bei stärkeren Beschwerden von Ihrem Arzt oder Facharzt verschrieben.

Therapeutische elastische Strümpfe sollen zusätzlichen Druck auf Ihren Arm oder Ihr Bein ausüben. In der Regel um Flüssigkeitsansammlungen (Ödeme) vorzubeugen. Durch den ausgeübten Druck wird die überschüssige Flüssigkeit abtransportiert und die Durchblutung positiv angeregt.

Verschiedene Arten von Druckklassen:

  • CCL 1 – leichter Druck, 15–20 mmHg
  • CCL 2 – mittlerer Druck, 20–30 mmHg
  • CCL 3 – Hochdruck, 30–40 mmHg
  • CCL 4 – sehr hoher Druck, >40 mmHg

Welche Druckklasse für Sie geeignet ist, bestimmen Sie gemeinsam mit Ihrem Fachmann anhand von:

  • Die Schwere Ihrer medizinischen Indikation.
  • Ihre Gesundheit im Allgemeinen.
  • Ihr Alter.
  • Deine Arbeit.
  • Dein Lebensstil.

Waschanleitung

Waschanleitung:
Beachten Sie die Pflegehinweise auf dem aufgedruckten oder eingenähten Textiletikett. Die Verbindungselemente (falls vorhanden) müssen vor dem Waschen geschlossen werden! Wir empfehlen Ihnen, Ihre Kompressionsstrümpfe vor dem Waschen auf links zu drehen. Waschen Sie die Kompressionsstrümpfe beim ersten Mal separat (Farbe kann abfärben). Waschen Sie Ihre Kompressionsstrümpfe nach Möglichkeit täglich im Schonwaschgang (40 °C). Tipp: Ein Wachsnetz bietet zusätzlichen Schutz für das Gewirke. 

Verwenden Sie keinen Weichspüler! Bei Handwäsche gut ausspülen und nicht auswringen. Wir empfehlen milde Spezialwaschmittel. Sie können die Trocknungszeit verkürzen, indem Sie die Kompressionsstrümpfe nach dem Waschen auf ein dickes Badetuch legen, es aufrollen und fest andrücken. Hängen Sie das Kompressionskleidungsstück dann ohne Wäscheklammern locker auf. Nicht auf einem Handtuch liegen lassen oder in der Sonne trocknen. Verwenden Sie beim Trocknen im Wäschetrockner das Programm für empfindliche Textilien (für das Trocknen im Wäschetrockner geeignet: siehe Textiletikett oder die aufgedruckten Informationen). Der Stützschlauch darf nicht chemisch gereinigt werden.

 

Tipps für die Verwendung:
Ziehen Sie das Kompressionskleidungsstück für das geschwollene Bein an, sobald Sie morgens aufstehen. Setzen Sie sich, bevor Sie Ihre Kompressionskleidung an- und ausziehen, um Stürze oder Verletzungen zu vermeiden. Scharfe, ungefeilte Fingernägel und Ringe mit scharfen Kanten können das sehr empfindliche Strickmaterial beschädigen.

Zehennägel, Schwielen oder ein kaputter Schuh kann Schäden verursachen. Um den Tragekomfort Ihrer Kompressionskleidung zu verbessern, können Sie das Silikonband (falls vorhanden) während der Tragezeit mehrmals nach oben schieben.

Mehr Informationen
Marke Jobst
Ausführung Strumpf Wadenstrümpfe (AD)